Panorama: The Proposition von John Hillcoat

“The sudden burst of violence

prop_2.jpg

...followed by long sequences full of silence and beauty” so charakterisierten Regisseur John Hillcoat und Drehbuchautor Nick Cave den Einsatz der Gewaltscenen in ihrem australischen Western “The Proposition”. Und diese Gewaltausbrüche haben es dann auch wirklich in sich und gehören zu den brutalsten Scenen, die ich seit langem gesehen habe. Aber sie haben tatsächlich ihre Berechtigung innerhalb der Geschichte, die erzählt wird. Eine blutige, alttestamentarisch anmutende Geschichte um Brudermord, Rache und Gewalt, angesiedelt in den australischen Outbacks.

Im Mittelpunkt der Story stehen drei irische Brüder, die als Mörder und Vergewaltiger von der Polizei gesucht werden. Nachdem zwei von ihnen vom ortsansässigen Polizeichef festgenommen worden sind, kommt es zum titelgebenden Angebot: Falls es der mittlere Bruder Charley nicht schafft, seinen ältestens Bruder Arthur aufzuspüren und zu töten, soll der jüngste Bruder Mikey am Weihnachtstag erhängt werden. Charley geht auf das Angebot ein und macht sich auf die Suche nach seinem Bruder...
Zwar bedienen sich Cave und Hillcoat beim Genre des Westerns, aber schon die allererste Einstellung des Films verdeutlicht dem Zuschauer unmissverständlich, dass es hier keine edelen Helden gibt, die heroisch dem feindlichen Kugelhagel stand halten. Dieser Western ist vor allem eines: dreckig. Hier wird bei einem Schusswechsel wirklich gelitten und gestorben und das ist nicht heroisch, sondern angsteinflössend und sehr schmerzhaft.
Australien wird als eine Art Vorhölle dargestellt, eine Welt, die nur aus Schmutz, Gestank und Heerscharen von Fliegen besteht. Die dort lebenden Siedler wirken entweder wie Zombies oder wie Ausserirdische, die in eine ihnen fremde Welt gebeamt worden sind.
Untermalt von einem grandiosen Soundtrack und eingebettet in die faszinierende Landschaft der Outbacks, entfaltet der Film trotz seiner schockierenden Gewaltdarstellung eine Faszination, der man sich nur schwer entziehen kann.

Kommentare ( 1 )

Guter Kommentar, da man sich genauestens vorstellen kann was dieser Film zu bieten hat.
Mehr davon!!

MB

Kommentiere den Film oder den Eintrag

Titel

Orignaltitel

The Proposition

Credits

Regisseur

John Hillcoat

Schauspieler

John Hurt

Danny Huston

Guy Pearce

Emily Watson

David Wenham

Ray Winstone

Land

Flagge AustralienAustralien

Flagge Vereinigtes KönigreichVereinigtes Königreich

Jahr

2005

Dauer

104 min.

Related

John Hurt (Schauspieler)

BERLINALE 2012

Jayne Mansfield’s Car (Schauspieler)

BERLINALE 2009

The Naked Civil Servant (Schauspieler)

BERLINALE 2009

Resident Alien (Schauspieler)

BERLINALE 2009

An Englishman In New York (Schauspieler)

BERLINALE 2006

V For Vendetta (Schauspieler)

Emily Watson (Schauspieler)

BERLINALE 2008

Fireflies in the Garden (Schauspieler)

BERLINALE 2018

The Happy Prince (Schauspieler)

David Wenham (Schauspieler)

BERLINALE 2014

The Turning (Regisseur)

BERLINALE 2013

Top of the Lake (Schauspieler)

Impressum