DOK.fest München 2022

DOKfest_2022_klein.jpg

Heute, am 4.5.2022, startet das 37. DOK.fest München und es ist wieder voll präsent. Mit gewohnt frischem Elan bespielt es vom 4. bis zum 15. Mai die bayerische Hauptstadt und viele Spielstätten öffnen wieder ihre Kinosäle. Mit 1450 Plätzen wird das Deutsche Theater zu einem würdigen Hauptspielort. Doch auch viele andere Spielstätten gibt es zu entdecken. Neben den inzwischen etablierten Festivalkinos City, Rio und Neues Maxim kommt das Neues Rottmann in der Maxvorstadt hinzu. Außerdem werden so unterschiedliche wie herausragende Orte der Münchner Kulturlandschaft wie das Bellevue di Monaco, die Pinakothek der Moderne, das NS-Dokumentationszentrum oder das Harry Klein bespielt.

Filmstill, showing Nawalny in front of a computer, possibly in a telephone call, an a woman that put her hand in front of her mouth
Filmstill from NAWALNY

Das Programm ist wie die Jahre zuvor wieder exquisit und widmet sich hoch aktuellen Themen. Heute startet das Filmfest mit der Deutschlandpremiere von NAWALNY. Daniel Roher hat den russischen Oppositionellen Alexei Nawalny begleitet und u.a. auch das aufsehenserregende Telefongespräch zwischen Nawalny und seinen Attentäteter gefilmt.

alice_schwarzer_klein.jpg
Filmstill from ALICE SCHWARZER

Außerdem steht die Premiere des Porträtfilms ALICE SCHWARZER im Programm. Die Aktivistin, die erst vergangene Woche mit ihrer Unterschriftenaktion gegen die Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine für Schlagzeilen sorgte, wird am 7. und 8. Mai auf dem DOK.fest anwesend sein.

Influencer Leonie in the car together with her father. He makes an exciting phase while Leonie seems not very excited.
Filmstill from LEONIE

Zwei Filme widmen sich dem Phänomen der Influencer und "Amateurstars". Regina Meurer beobachtet in GIRL GANG die Teenie-Influencerin Leonie und Joshua Bongard zeigt in PORNFLUENCER, wie ein junges Paar durch Amateurpornografie Geld verdienen will.

Seit Beginn der Pandemie hat das DOK.fest München wie kein anderes deutsches Filmfestival bewiesen, dass Streaming für Filmfestivals nicht Konkurrenz sondern eine gewinnbringende Weiterentwicklung sein kann. Der Erfolg 2020 und 2021 gab dem DOK.fest recht und auch in der jetzigen Ausgabe zeigt das DOK.fest fast 90% seines Filmangebots auf einer Streaming-Plattform (leicht zeitversetzt vom 9. bis zum 24.5.2022).

Das DOK.fest München macht dieses Jahr, wo fast alle Pandemiebeschränkungen gefallen sind, wieder vieles richtig und kann in seiner Innovationskraft dem Münchner Filmfest als zukunftsweisendes Vorbild dienen.

Kommentiere den Film oder den Eintrag

Impressum