SEISHIN 0 (Zero) von Kozuhiro Soda (Berlinale 2020)

zero.jpg

Hollywood hat uns daran gewöhnt, dass uns im Kino nie langweilig wird. Die Story zieht uns in ihren Bann, wir sind immer neugierig, was als nächstes geschieht. Schnelle Schnitte lenken unsere Blicke und nehmen uns die Beobachtung ab. Wenn dann ein Film sehr lange Einstellungen hat, in denen nicht viel passiert, dann sagen wir schnell, der Film sei anstrengend, zu mindestens aber dass er uns eines abverlangt: Geduld. Damit kokettiert vor der Vorstellung auch Regisseur Kozuhiro Soda. Er würde am Ende des Films noch einmal kommen und schauen, wieviel aus dem voll besetzten Kinosaal im Arsenal 1 geblieben sind.

Oft wollen wir Film-Fastfood. Etwas, das sofort schmeckt. Mindestens nach einer halben Stunde sollte uns der Film begeistern. Was aber, wenn sich die Schönheit erst nach 2 Stunden einstellt? Was, wenn wir erst einmal alles aufgesehen haben müssen, bevor wir das vorher gesehene würdigen können?

Kazuhiro Soda hat 2005 im Film MENTAL den Psychiater Dr. Yamamoto im Gespräch mit seinen Patienten gefilmt. Als er vor einigen Jahre hörte, dass Yamamoto seine Praxis schließen wird, begreift er dies sofort als Chance. Er packt seine Kamera und fliegt nach Japan, um zehn Jahre nach MENTAL Yamomoto erneut zum Sujet in einem Dokumentarfilm zu machen.

Über zwei Stunden verfolgen wir im ersten Teil, wie Yamamoto mit verschiedenen seiner langjährigen Patienten Abschiedsgespräche führt. Im zweiten Teil nehmen wir Anteil an dem Alltag mit seiner demenzkranken Frau.

Nach 2 Stunden haben wir ein tiefes Gefühl und Verständnis für Yamamoto und seine Frau bekommen. SEISHIN 0 ist nachhaltiges Kino, von dem wir noch lange zehren können

Kommentiere den Film oder den Eintrag

Titel

Orignaltitel

Seishin 0

Englischer Titel

Zero

Credits

Regisseur

Kazuhiro Soda

Schauspieler

Masatomo Yamamoto

Yoshiko Yamamoto

Land

Flagge JapanJapan

Flagge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten

Jahr

2020

Related

Kazuhiro Soda (Regisseur)

BERLINALE 2018

Minatomachi (Regisseur)

BERLINALE 2007

Senkyo (Regisseur)

Impressum