Fikkefinken: CASANOVAGEN von Luise Donschen revisited

Casanovagen_Fikkefinken.jpg

Ein Käfig, zwei Finken, zwei Stangen. Um genauer zu sein, ein Käfig, eine Finkenfrau, ein Finkenmann und zwei Stangen - eine waagerechte Stange zum Sitzen links, eine waagerechte Stange zum Sitzen rechts. Als das Finkenpaar in den Käfig gelassen wird, ist die Aufregung bei Frau und Mann groß. Verständlich. Wer wird schon gerne ungefragt mit einem Angehörigen, einer Angehörigen des anderen Geschlechts in einen Käfig gesperrt?

Es folgt wildes Geflatter und Gepiepse. Der Finkenmann plustert sich auf und versucht, sich auf der Stange neben seiner Artgenossin zu platzieren. Sie weicht auf die gegenüber liegende Stange aus. So geht das eine ganze Weile hin und her. Die Kamera bleibt ruhig und unbeirrt, zeigt uns in einer einzigen Einstellung den gesamten Käfig. Wir haben in CASANOVAGEN schon vor dieser sexuell aufgeladenen Szene gelernt, dass bei den Finken nur die Frau entscheidet, was passiert. Das lässt uns die Szene mit größerer Gelassenheit aber unvermindertem Interesse betrachten.

Nach kurzer Zeit wird es ruhiger. Frau und Mann sitzen sich auf den Stangen gegenüber. Sie tschilpen sich zu. Sehr gut. Wo Lärm und Chaos, Gezeter und Flügelschlagen war, ist nun Kommunikation. Wie sagte der Evolutionsbiologe? Ich paraphrasiere jetzt mal: Wenn Frau Fink Lust auf Sex hat, fordert sie Herrn Fink durch Winken mit den Schwanzfedern zum Anfliegen und Aufsteigen auf. Wenn nicht, fliegt sie einfach weg, sobald er sich nähert. Und siehe da: Frau Fink winkt! Einmal, zweimal - zweifelsohne freundlich und einladend. Was macht Herr Fink? Herr Fink glotzt. Er sitzt immer noch auf der Stange gegenüber und glotzt. Noch leicht plusterig zwar, aber vor allem auch passiv und irgendwie verschreckt. Der Rest ist Enttäuschung - Nichtfikkefinken.

© Helena Wittmann

Kommentare ( 1 )

auf jeden Fall schonmal für dich der Preis für den besten Rezensionstitel!

Kommentiere den Film oder den Eintrag

Titel

Orignaltitel

Casanovagen

Credits

Regisseur

Luise Donschen

Schauspieler

Wolfgang Forstmeier

John Malkovic

John Malkovich

Elija Pott

Land

Flagge DeutschlandDeutschland

Jahr

2018

Dauer

67 min.

Related

John Malkovich (Schauspieler)

BERLINALE 2008

Gardens of the Night (Schauspieler)

BERLINALE 2014

César Chávez (Schauspieler)

SAN SEBASTIAN FILMFESTIVAL 2008

Burn after reading (Schauspieler)

Festival

Berlinale 2018

Festivalplakat Berlinale 2018

Berlin, 15.02. - 25.02.2018

Impressum