MON ROT FAI (Railway Sleepers) von Sompot Chidgasornpongse (Berlinale 2017)

201716963_1_IMG_FIX_700x700_monrot.jpeg

Ein Zug wie ein Film.... oder ein Film wie ein Zug? Jedenfalls ein sehr langsamer Zug. Einen größeren Teil einer Filmkritik nimmt ja öfters die Inhaltangabe ein. Nicht hier, das längste in meiner Zusammenfassung ist der Name des Regisseurs: „Thailänder fahren Zug, Sompot Chidgasornpongse filmt.“

Nach einer Weile hat man das Gefühl, man sitzt auch an Bord. Und wie im richtigen Zug fallen einem auch mal die Augen zu. Und denkt sich: Wann kommt der Zug eigentlich an? Der Blick geht auf die Uhr. 100 Minuten sind wir schon unterwegs auf der ersten Bahnstrecke Thailands Richtung Chiang Mai. Meine Sitznachbarin sagt: Der Film dauert drei Stunden! Wirklich? Das geht nicht. Ich springe aus dem fahrenden Zug, die anderen Reisenden schauen etwas genervt. Kurz danach hält er. Ohne Verspätung, immerhin.

Kommentiere den Film oder den Eintrag

Titel

Orignaltitel

Mon rot fai

Englischer Titel

Railway Sleepers

Credits

Regisseur

Sompot Chidgasornpongse

Land

Flagge ThailandThailand

Jahr

2016

Festival

Berlinale 2017

Festivalplakat Berlinale 2016

Berlin, 09.02. - 19.02.2017

Impressum