Bärentipps 2016

Welchen Bären hätten's denn gerne?

Stimmige Bärentipps abzugeben finde ich in diesem Jahr ganz besonders schwer. Kaum ein Film hat mich - wie man so schön sagt - so richtig vom Hocker (oder Kinosessel) gerissen...trotzdem waren einige gute Sachen dabei. Also: Dann tippe ich mal auf...die Filme, denen ich gerne selbst die entsprechenden Bären geben wollen würde...

...meine Bären:

Goldener Bär für den besten Film:
FUOCOAMMARE von Gianfranco Rosi
oder 24 WOCHEN von Anne Zora Berrached

Silberner Bär Großer Preis der Jury
ZERO DAYS von Alex Gibney
Oder 24 WOCHEN von Anne Zora Berrached

Silberner Bär für die Beste Regie
KOLLEKTIVET von Thomas Vinterberg

Silberner Bär für die Beste Darstellerin
Julia Jentsch in 24 WOCHEN oder Trine DYRHOLM ind KOLLEKTIVET oder Sandrine Kiberlain in QUAND ON A 17 ANS

Silberner Bär für den Besten Darsteller
Kacey Mottet Klein und Corentin Fila (die beiden Jungs aus QUAND ON A 17 ANS)

Silberner Bär für das Beste Drehbuch
SOY NERO von Rafi Pitts

Kommentare ( 2 )

So wenig Wettbwerb habe ich schon lange nicht mehr gesehen. ZERO DAYS war aber unter meine Wettbwerbsfilmen und ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass er den großen Preis der Jury bekommt.

habe nur einen gesehen: Isabell Huppert besiegte die Einsamkeit mit Katze und Intellektualiät. Aber der ist doch etwas konventionell, selbstbezogen und - ja langweilig - auch wenn viele mitt-bis-End-Vierziger Journalistinnen ihn aus nachvollziebaren Gründen sehr bewegend fanden.

Gehe nach Lektüre und Gesprächen mit dir Tiz: FUOCOAMMARE oder 24 WOCHEN

Kommentiere den Film oder den Eintrag

Festival

Berlinale 2016

Festivalplakat Berlinale 2016

Berlin, 11.02. - 21.02.2016

Impressum