Berlinale 2016: Emma Thompson und Brendan Gleeson im Widerstand

Vierte Verfilmung von Hans Falladas letztem Werk auf der Berlinale

Rudolf Ditzen alias Hans Fallada wurde 53 Jahre. Am Ende war er stark Morphium süchtig und verbrachte viel Zeit in Sucht-Kliniken. In dieser Phase schrieb er 1946, ein Jahr vor seinem Tod, JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN. Im Mittelpunkt des Romans steht das Ehepaar Anna und Otto Quangel, das sich nach dem Kriegstod ihres Sohnes mit selbst verfassten Briefen und Postkarten gegen das nationalsozialistische Regime engagiert. Der Roman erschien lange Zeit nur in einer gekürzten Fassung. Erst über 50 Jahre später wurde der Roman in der ungekürzten Fassung zum Besteller, zunächst in Frankreich, Israel, den USA und Großbritannien, dann auch in Deutschland.


Die vierte Verfilmung von Falladas Werk Premiere hat nun im diesjährigen Berlinale Wettbewerb Premiere. Das Ehepaar Quangel wird von Emma Thompson und Brendan Gleeson gespielt. Die Rolle ihres Gegenspielers Kriminalkommissar Escherich hat Daniel Brühl übernommen. An der deutsch-französisch-britischen Koproduktion ist u.a. auch X-Filme beteiligt.

Kommentare ( 4 )

Ich. Freue. Mich. Ueber. Emma. Thompson

Ich. Hatte. Im. Mai. Das. Grosse. Glueck. Das. Filmset. In. Goerlitz. Erlebt. Zu. Haben. Es. War. Fuer. Mich. Was. Besonderes. Und. Ich. Habe. Emma. Thompson. Sogar. Geshen. Und. Sie. War. So. Nett. Und hat. Mir. Viele. Meine. Bilder. Mit. Widmungen. Beschrieben

Sie macht auch wirklich einen sehr sympathischen Eindruck! Instinktiv denkt man, dass Sie nicht nur in ihren Rollen, sondern auch im wirklichen Leben ein ein sehr netter Mensch ist.

Non vedo l'ora di cedere questo film in Italia.

Kommentiere den Film oder den Eintrag

Festival

Berlinale 2016

Festivalplakat Berlinale 2016

Berlin, 11.02. - 21.02.2016

Impressum