Berlinale Countdown:
THE PEOPLE VS. LARRY FLYNT von Miloš Forman (1997)

Von den Goldener-Bär-Gewinnern hört man nie wieder was! Die kommen nicht einmal ins Kino! Nöl! Nöl! Nöl! Yada, yada, yada! Die Leier trifft jedenfalls auf den Siegerfilm von 1997 nicht zu. THE PEOPLE VS. LARRY FLYNT von Miloš Forman spielte zwar nicht besonders viel Geld ein. Der Film über das Leben von Pornoverleger Larry Flynt, seine Gerichtsprozesse und schließlich das Attentat, das ihn zum Rollstuhlfahrer machte, entfachte eine lebhafte Diskussion über Pornographie und Redefreiheit, die auch die Politik in den USA beschäftigte. Wer hätte das gedacht: Bei der Berlinale gewinnen Filme, die spannend, unterhaltsam UND politisch sind.

Der Film räumte viele weitere Kritikerpreise ab und Forman und der Hauptdarsteller Woody Harrelson wurden für den Oscar nominiert. Schon allein Letzteres macht den Film für mich bemerkenswert: Eben noch hat Woody hinter der Theke des Cheers Gläser poliert und vier Jahre später bekommt er fast den Oscar – es rührt mich zu Tränen. Da hat er dann gegen Geoffrey Rush und SHINE verloren. Na ja, immerhin nicht gegen Ralph Fiennes als schmalziger englischer Patient.

Kommentiere den Film oder den Eintrag

Titel

Orignaltitel

The People vs. Larry Flynt

Deutscher Titel

Larry Flynt - Die nackte Wahrheit

Credits

Regisseur

Milos Forman

Schauspieler

Woody Harrelson

Courtney Love

Edward Norton

Drehbuch

Kamera

Philippe Rousselot

Land

Flagge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten

Jahr

1996

Dauer

129 min.

Related

Woody Harrelson (Schauspieler)

BERLINALE 1999

Thin Red Line (Schauspieler)

BERLINALE 2009

The Messenger (Schauspieler)

BERLINALE 2008

Transsiberian (Schauspieler)

BERLINALE 2007

The Walker (Schauspieler)

BERLINALE 2006

A Prairie Home Companion (Schauspieler)

Impressum