Berlinale Countdown:
RICKY von François Ozon (2009)

RICKY ist einer der Berlinale Wettbewerbsfilme, der mir noch lange im Gedächtnis geblieben ist, dies nicht nur wegen der verwegenen Story über ein fliegendes Baby in einer Hochhaussiedlung, sondern auch wegen der kontroversen Diskussion mit meiner damaligen Filmbegleitung nach der Premiere. Und auch wenn ich jetzt beim zweiten Sehen den eigentlichen "Clou" des Films ja schon kannte, stellte sich wieder dieses Gefühl von damals ein: Hier tobt sich einer nach Herzenslust aus und zeigt dabei höchst gekonnt, was mit den Mitteln des Kinos so alles möglich ist.

François Ozon verweigert sich ganz bewusst jeder Eindeutigkeit, er legt mit sichtlichem Vergnügen falsche Fährten und führt den Zuschauer in einem wilden Mix quer durch die Genres. Wer klare Botschaften oder gar Logik erwartet, wird genauso enttäuscht, wie derjenige, der sich auf einen realitätsfernen Fantasyfilm gefreut hat. RICKY liegt irgendwo dazwischen und könnte mit seiner so noch nie gesehenen Mixtur aus genau beobachteter Milieustudie und dem gleichzeitigen Einsatz von phantastischen Elementen und bizarrem Humor eine neue Filmgattung begründen.

Auch die Rezeption des Films bestätigt die Einschätzung, dass sehr unterschiedliche Sichtweisen möglich sind. Während sich vor allem die französischen Kritiker in Lobeshymnden ergingen und neben dem Geniestreich des Regisseurs auch den Mut der Produzenten lobten, wurde der Film in Deutschland eher gemischt aufgenommen. Abgesehen von einigen wenigen begeisterten Rezensionen überwogen hier die negativen Stimmen, die den Film in ersten Linie für einen schlechten Witz hielten.

RICKY ist mit Sicherheit nicht leicht konsumierbar, aber wenn man sich erst einmal auf die rasante Wendung der Story einlassen kann, macht er Spaß, denn er entführt in ein real fantastisches Wunderland, in dem auch inmitten einer tristen Plattenbausiedlung vieles möglich ist.

Kommentiere den Film oder den Eintrag

Titel

Orignaltitel

Ricky

Credits

Regisseur

François Ozon

Schauspieler

Alexandra Lamy

Sergi López

Mélusine Mayance

Arthur Peyret

Land

Flagge FrankreichFrankreich

Flagge ItalienItalien

Jahr

2009

Dauer

90 min.

Related

François Ozon (Regisseur)

BERLINALE 2007

Angel (Regisseur)

BERLINALE 2007

Schau mir in die Augen, Kleiner (Schauspieler)

Sergi López (Schauspieler)

SAN SEBASTIAN FILMFESTIVAL 2007

La Maison (Schauspieler)

Impressum